Moshe Zuckermann: Israel – Deutschland – Israel

Sendereihe
aufdraht: Leipziger Buchmesse 2007
  • Moshe Zuckermann: Israel - Deutschland - Israel
    25:11
audio
Reitzer Angelika: Taghelle Gegend
audio
Bodrožić Marica: EIN KOLIBRI KAM UNVERWANDELT
audio
Grauenfruppe - Das Lexikon der Lust
audio
Clemens Berger: Wettesser
audio
Richard Wall: Rom - Ein Palimpsest
video
Sodann liest Lipus
audio
Norbert Müller: Easy Deutschland
audio
Kovacic Lojze: Die Zugereisten
audio
Rückblick Leipziger Buchmesse 2007

Moshe Zuckermann wurde 1949 als
Sohn polnischer Holocaust-Überlebender
in Tel-Aviv geboren, wo er
seine ersten zehn Lebensjahre verbrachte,
ehe seine Familie 1960 nach Deutschland auswanderte.
Seit 1970 lebt er wieder in Israel. Zuckermann zählt
zu den prominentesten und kontroversesten Kritikern der
israelischen Politik und Gesellschaft. Sein Buch Israel –
Deutschland – Israel basiert auf zentralen Momenten und
Erfahrungen seiner im Spannungsfeld zwischen Deutschland
und Israel verlaufenen Lebensgeschichte sowie der
wichtigsten historischen und politischen Ereignisse der
letzten Jahrzehnte in beiden Staaten. In seinem neuesten
Buch Zeit der Lemminge reflektiert er aphoristisch das Jahr
2001.
Moshe Zuckermann, geb. 1949, lehrt seit 1990 am Cohn Institute for the History
and Philosophy of Science and Ideas (Universität Tel Aviv) und war von 2000 bis
2005 Direktor des Instituts für Deutsche Geschichte in Tel Aviv.

Beteiligte:
Zuckermann Moshe (Autor/in)
Verlag Passagen (Verlag)

Genre: AutorInnenlesung

Schreibe einen Kommentar