• Pohl Ronald: Die algerische Verblendung
    25:56
  • MP3, 128 kbps
  • 23.75 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Der Autor liest im „Wiener Kaffeehaus“ auf der Leipziger Buchmesse 2007
Der Algerienfranzose Meursault aus
Camus’ Roman Der Fremde ist in
Ronald Pohls Roman ein Handlungsreisender
mitten im algerischen Unabhängigkeitskrieg
der frühen 60er Jahre. Seine Wege durch
Algier und in die Berge der Kabylei sind ein wahrer
Alptraum: die Kolonialgesellschaft zeigt sich von ihrer
schlimmsten Seite, die Lächerlichkeit und Verkommenheit
der Szenerie ist kaum noch zu überbieten. Mitten in Dreck und Getümmel kommt Meursault hinter das Geheimnis
seiner Herkunft.
Ronald Pohl, geb. 1965, seit 1993 Kulturredakteur der Tageszeitung Der Standard,
lebt in Wien.

Beteiligte:
Pohl Ronald (Autor/in)
Verlag Droschl (Verlag)

Genre: AutorInnenlesung

Authors' reading at Leipzig Book Fair 2007

Produziert am:
23. März 2007
Veröffentlicht am:
17. Februar 2007
Ausgestrahlt am:
23. März 2007, 17:00
Thema:
Kultur Literatur
Sprachen:
Tags:
AutorInnen:
Pohl Ronald
Verlage:
Verlag Droschl
Zum Userprofil
avatar
Redaktionsteam Literadio
redaktion (at) literadio.org
A3550 Langenlois