Becker Zdenka: Die Töchter der Róza Bukovská

Podcast
aufdraht: Frankfurter Buchmesse 2006
  • Becker Zdenka: Die Töchter der Róza Bukovská
    24:27
audio
Bernhard Cella: Hotel Ostblick
audio
Schalko David: Frühstück in Helsinki
audio
Klüger Ruth : Gelesene Wirklichkeit
audio
Edition Korrespondenzen: Helga Michie und Ilse Aichinger
audio
Großer Preis für Osteuropäische Literatur 2006
audio
Marius Gabriel, Werner Herbst, Gerhard Jaschke lesen Texte von Magdalena Knapp-Menzel, Nikolaus Scheibner u.a.
audio
15 Jahre Hans Weigl Stipendium
audio
Ruiss Gerhard : „Kanzlergedichte“
audio
Aspöck Ruth: "Am Quell der Donau", Wondratsch Irene: "Ein Haus eine Spur"

Das Buch erzählt die Geschichte von vier Generationen, die mehrmals emmigrieren. Die Konflikte und Vorteile der Existenz in mehreren Kulturkreisen ist das zenrale Thema des Romans. Gleichzeitig spielen natürlich auch die zwischen den Generationen beheimateten Differenzen eine Rolle.

Beteiligte:
Verlag Residenz (Verlag)
Berger Christian (Redakteur/in)
Becker Zdenka (Autor/in)

Genre: Interview

This is the story of four generations who emigrated several times. The conflicts and prejustices in different cultural regions are the main topics of this novel, but also the differences between the generations located together in one region are mentioned.

Leave a Comment