FROzine am 2. Dezember: Mythos Odessa – ein interkultureller Dialog

Podcast
FROzine
  • FROzine am 2. Dezember: Mythos Odessa - ein interkultureller Dialog
    55:23
audio
49:44 Min.
Pass Egal Bundespräsidentschaftswahl
audio
51:35 Min.
Simon-Wiesenthal-Platz Linz
audio
34:31 Min.
Mehr Diversität beim Programmieren
audio
10:14 Min.
Hilferuf gegen Vogelsterben
audio
1 Std. 03:04 Min.
Cosmovision. Die Sprache der Samburu
audio
12:43 Min.
Opfer sind wir alle irgendwie
audio
59:56 Min.
“Muttersprache lernt man nicht, Muttersprache erlernt man”
audio
14:53 Min.
Mahnwache gegen "Burschentag"
audio
54:39 Min.
Nein zur A26 Bahnhofsautobahn
audio
59:59 Min.
Gedenkort.Flucht | Jobsuche nach der Haft

FROzine am 2. Dezember um 18 Uhr:
In dieser Ausgabe geht es um die Ausstellung „Mythos Odessa“ in der Gallerie März im Dezember 2008 und dem Programm von Civil Media 2008.

Mythos Odessa:

Zwei Künstlerinnen treffen sich in Odessa, unterhalten sich, vergleichen kulturelle Unterschiede, Abhängigkeiten und Aneignungen. Beate Rathmayr und Ute Kilter haben es sich zum Ziel gemacht den Mythos Odessa aufzuklären. Eine Ausstellung in der Gallerie der KünstlerInnenvereinigung März in Linz.

Eröffnung: Dienstag, 2. Dezember 2008, 19.30 Uhr
Ausstellungsdauer: 3. Dezember 2008 – 30. Jänner 2009
kuratiert von Ute Kilter und Beate Rathmayr

Wie dieser Mythos heute erlebbar und wahrnehmbar ist, was von einem kulturellen Erbe und Potential für die heutige KünstlerInnengeneration übrig geblieben ist, was zerstört wurde und was neu in dieser Stadt entsteht, ist Thema dieses Projektes.

ABER, während sie immer die „europäischste Stadt des Imperiums“ (eines jeden) war, hat Odessa auch Musiker, FilmemacherInnen und bildende KünstlerInnen hervorgebracht, die individuelle Statements zeitgenössischer Kunst anbieten. (Auch in den Filmen Kira Muratovas ist das GANZE Odessa.)

Ute Kilter, Kunstkritikerin, Fernsehmoderatorin, Schauspielerin und Kuratorin der League „Level-14″ wird im Rahmen dieses Projekts über Odessa erzählen, künstlerische Positionen vorstellen und Möglichkeiten des Austausches für eine jüngere KünstlerInnengeneration fördern. Als Kuratorin der unabhängigen Organisation «League Level 14» hat Ute Kilter mehr als 40 Kunstprojekte (Ausstellungen, Lectures, Konferenzen und Symposien) organisiert, darunter 22 internationale Events. Besonders erwähnenswert sind die beiden Symposien „Bathyscaph 1″ und „2″.

Im Rahmen des Projektes Myth of Odessa wurde „Bathyscaph 3″ entwickelt und präsentiert.

Sie hören Interviews mit den Künstlerinnen und ein paar historeiche Fakten über Odessa.

Ein Beitrag von Simone Boria

Civil Media 08:
Eine Veranstaltung der Radiofabrik- das freie Radio in Salzburg. Dieses Jahr findet die Tagung, in der Form einer Unconference zum 3. Mal statt. Eva Schmiedhuber gibt Infomationen zur Unconference, dass dieses Jahr unter dem Titel Cultures – Participation – Dialogue steht. Das Interview führte Simone Boria

Die 2 1/2 tägige Tagung findet vom 4.-6. Dezember statt.

Mehr Infos und den Link zur Anmeldung finden sie unter: http://www.civilmedia.eu/

Durch die Sendung führt Simone Boria

Schreibe einen Kommentar