Der Tod im Kinderbuch

Podcast
FROzine
  • Der Tod im Kinderbuch
    09:33
audio
Weltempfänger: Istanbul-Konvention
audio
Nachhaltiges Linz – Was wollen die Parteien?
audio
Mehrheimisch-Sein als Privileg
audio
Beitrag: LTW2021 – Interview mit Felix Eypeltauer, NEOS OÖ
audio
Beitrag: LTW2021 - Interview mit David Packer, Bestes Oberösterreich
audio
Beitrag: LTW 2021 - Interview mit Andreas Heißl, KPÖ Oberösterreich
audio
Was wollen die Kleinparteien bei der OÖ Landtagswahl erreichen?
audio
Im Wohl der Tiere stimmen
audio
Protestpostkarten, Tierhaltungsstandards und kontroverse Baukultur
audio
#Stimmlagen | Linz ISFF 2021 | dEM 09 21

„Es gibt’s nichts Traurigeres als wenn einer stirbt und nichts was man schneller vergisst”. John Berger

Der Tod im Kinderbuch – ein Kindergartenprojekt

Im Projekt „Der Tod im Kinderbuch” gehen Kinder der Vorschulklasse des Kindergartens in Altenmarkt bei St. Gallen mit Expertinnen und mit den Bilderbüchern „Opas Engel”, „Leb wohl, lieber Dachs”, „Schwarzack” und „Ente, Tod und Tulpe” den Fragen: Ist der Tod im Kinderbuch immer noch ein Tabuthema und Wie gehen wir mit dem Thema „Der Tod im Kinderbuch” um nach.

Wolf Erlbruch ist einer der wichtigsten Kinderbuchautoren im deutschen Sprachraum, Kinder und Erwachsene finden in seinen Geschichten auf schwierige Fragen einfache Antworten.

Die Psychologin Dr. Birgit Jellenz-Siegel beschäftigt sie sich mit den Fragen: Welche Bilder und Vorstellungen besitzen Kinder von Tod? Welche Fähigkeiten haben Kinder, mit dem Sterben umzugehen? Wie kann ich sie dabei unterstützen?

Ein Beitrag von Maria Sweeney

Wolf Erlbruch: „Ente, Tod und Tulpe”, Verlag Antje Kunstmann, München.

Ulf Nilsson, Eva Eriksson : „Die besten Beerdigungen der Welt”, Moritz Verlag, Frankfurt/M.

Pernilla Stalfelt : „Und was kommst dann? Das Kinderbuch vom Tod”, Moritz Verlag, Frankfurt/M.

Jutta Bauer : “Opas Engel”, Carlsen Verlag, Hamburg.

Marta Kocì: „Schwarzack”, Verlag Neugebauer Press, Salzburg.

Susan Varley : „Leb wohl, lieber Dachs”, Annette Betz Verlag, Wien.

Jana Raile, Hannelore Sommer: „Und wenn sie nicht gestorben sind†¦ Märchen als Wegbegleiter für Abschied Tod und Trauer”, Verlag Kreuz, Stuttgart.

Leave a Comment