• Das Geschäft mit dem Rest
    55:28
  • MP3, 128 kbps
  • 50.79 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Die 4. Sendung zum Montasschwerpunkt „TOD“ im November: Heute zum Thema Organe als Ware.

Allein in Europa warten rund 40.000 Personen auf ein geeignetes Spenderorgan, sei es Herz, Niere oder sonstige transplantierfähige Organe. Die hohe Anfrage versus dem viel zu geringen legalen Angebot lässt Schwarzmarkt und Organhandel boomen wie nie zuvor. Der Begriff „Blutgeld“ bekommt so eine noch direktere Bedeutung.

Bis ins 5. Jh. vor Christus ist in Legenden und Mythen überliefert, dass Organe und Gewebe von einem zum anderen Menschen übertragen wurden. Anita Pachner gibt einen geschichtlichen Abriss zum Thema Organspende.

Viele wissen nicht, mit den eigenen Organen passiert, im Falle eines Todes. Neben persönlichen Statesments wird auch die derzeitige rechtliche Situation in Österreich beleuchtet.

„Was ist der Mensch wert?“ Ganz nach den Regeln des Marktes werden auch menschliche Organe verkauft und je nach Angebot bestimmt sich auch der Preis. Dubios dabei ist nicht der Handel an sich, sondern auch die Herkunft der „Ware“.

Durch die Sendung führen Esra Baldinger, Anita Pachner und Daniela Fürst.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
26. November 2008
Veröffentlicht am:
28. November 2008
Thema:
Wissenschaft Medizin
Sprachen:
Tags:
, , , , , ,
RedakteurInnen:
Dominik Meisinger, Julia Kulczycki, Michael Gams, Michael Schweiger, Pamela Neuwirth, Richard Paulovksy, Roswitha Kröll, Sandra Hochholzer, Sarah Praschak, Simone Boria
Zum Userprofil
avatar
FROzine Redaktionsteam
redaktion (at) fro.at
4040 Linz