• NMS-Lassnitz_Voices_for_Fairness_RH
    29:33
  • MP3, 192 kbps
  • 40.6 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

„Voices for Fairness“ ist ein vielstimmiges Projekt, betreut von Eva Scheibelhofer-Schroll, Lehrerin an der NMS Lassnitzhöhe. Hier in der  „Gallerie der Menschenrechte“ findet auch die Performance  „Voices for Fairness“ statt. Es geht um Menschenrechte und Fairen Handel, als das gemeimsame Gestalten von öffentlichen Räumen und die Fragen des gerechten Zusammenlebens.

„Drama und Tanz“ ist ein Schwerpunkt an der NMS Lassnitzhöhe. Politische Bildung, Soziale Fragen und Kunst spielen hier zusammen. Organisiert und aufgeführt hat diese Veranstaltung die Lehrerin und Dramapädagogin Eva Scheibelhofer-Schroll gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern. Die Zukunftsmentorin Roswita Weinfurther vermittelt Gespräche von SchülerInnen mit älteren Menschen in Seniorenzentren, um Menschenrechte zu diskutieren. Die Landesrätin für Integration Bettina Vollath betont ein respektvolles Miteinander und dass Menschenrechte und -würde unabhängig von Herkunft sind. Freilich sprechen SchülerInnen ganz konkret den unwürdigen Umgang mit Armut als Ausgrenzung an, wenn das Betteln in Graz verboten werden soll.

Ein Dank an alle SchülerInnen, besonders jenen, die noch vor ihrem großen Auftritt, vor unsere Mikrofone getreten sind und die lebendigen Interviews gegeben haben: Lena und Leonie beim Tanz; Marcel, Matthias, Fabio, Simon als Moderatoren und Megaphonisten; Julia am Saxofon und Jürgen an den Drums.

Danke für die freundliche Zusammenarbeit mit Anton Malli für die Technik und den guten Sound.

Gestaltung und Moderation: Walther Moser und Martin Schemitsch.