Gegenwart braucht Visionen: Eine Utopie für Europa

Sendereihe
Kultur und Bildung spezial
  • OskarNegtKundBSendung
    52:30
audio
Gelebte Vielfalt auf Radio FRO
audio
Das Pferd im Kinderzimmer. Prekäre Verwandtschaft um 1900
audio
Radikaldemokratie / Antiquariat Steinberg
audio
Nekropolitik und Grenzregime
audio
Wie radikal soll Demokratie sein? Teil 1
audio
#itsup2us: Vielfalt leben und sichtbar machen - Impulsvorträge
audio
Holocaust-Gedenktag: Film und Diskussion der Kunstuniversität Linz
audio
Wie steht es um das Geschlechterverhältnis im Journalismus?
audio
Sexismus in deutschen Raptexten
audio
#itsup2us: Medienvielfalt stärken - Impulsvorträge

Im Mai sprach Dr Oskar Negt im Museum Arbeitswelt Steyr im Rahmen der 20. DEMOS-Abendvorlesung. Das Thema war “Gegenwart braucht Visionen: Eine Utopie für Europa”.

“Dr Oskar Negt, Schüler von Theodor Adorno und Wortführer der 68er, später vielbeachteter Sozialphilosoph, Bildungsexperte und Berater höchstrangiger deutscher Politiker, beschränkte sich nie auf ein Wirken im akademischen Elfenbeinturm, sondern mischte sich Zeit seines Lebens in die gesellschaftspolitische Debatte ein. Wie kaum ein anderer verbindet er kritische Gegenwartsanalyse mit politischen Zukunftsentwürfen, dabei immer den Menschen in den Mittelpunkt rückend. Mit Negt gastiert einer der wohl profundesten deutschsprachigen Denker unserer Zeit im Museum Arbeitswelt Steyr, um eine so dringend benötigte Utopie für Europa zur Diskussion zu stellen.”

Nähere Information unter www.museum-steyr.at/index.php?m=83&mcal=2013-05&p=4&act=det

Musik in der Sendung (CC): David Löhstana – Secouez moi, Demain je change de vie, La rupture, Chemin noir sur papier blanc

Redaktion: Andrew O’Brien

Schreibe einen Kommentar