• SA_13_JournalistInnen und Unabhängigkeit_CBA
    66:24
  • MP3, 192 kbps
  • 91.21 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Im Rahmen der ICAE Sommerakademie 2013 gab es ein Referat von Uwe Krüger (Universität Leipzig) über JournalistInnen und Unabhängigkeit.

Die Unabhängigkeit von JournalistInnen ist eigentlich ein Mythos angesichts von Abhängigkeiten, die Medienredaktionen notwendigerweise eingehen müssen (mit Informationsquellen, Anzeigenkunden, eigenem Verlag, der eigenen Zielgruppe). Thematisiert werden einerseits konkrete Netzwerke von Alpha-JournalistInnen und wie diese sich auf die Berichterstattung ausgewirkt haben. Andererseits wird Unabhängigkeit als Ideal hinterfragt. Die vorgestellten Analysen sind Ergebnisse einer kürzlich abgeschlossenen Dissertation.

Uwe Krüger ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Leipzig, Abteilung Journalistik. Er hat Erfahrungen als Journalist für Tageszeitungen und als Redakteur des internationalen Journalismus-Fachmagazins „Message“. Seine Promotion erfolgte über Netzwerke deutscher Journalisten in Politik und Wirtschaft und deren Auswirkung auf die Berichterstattung.