Turrinis Jagd

Podcast
Kultur und Bildung spezial
  • 2013_05_24_Altmann_Lesung
    61:20
audio
58:13 Min.
HTL Leonding Elektronik Workshopsendung
audio
1 Std. 02:00 Min.
Frau­en. Leben. Linz.
audio
59:58 Min.
Making of female positions - Präsentation im Depot in Wien
audio
1 Std. 58 Sek.
Maria Hofstätter liest aus "Akteneinsicht": Marie Jahodas Zeit in Haft
audio
1 Std. 02:24 Min.
Publikumsrunde: Assistierter Suizid unter dem Aspekt der Selbstbestimmt Leben Bewegung
audio
1 Std. 01:09 Min.
Vortrag Erwin Riess: Assistierter Suizid unter dem Aspekt der Selbstbestimmt Leben Bewegung
image
Innovationen im Lokaljournalismus
audio
45:36 Min.
Beschlossene Sache - ein Hörspiel
audio
1 Std. 41:23 Min.
Große Kundgebung für Inklusion am Ballhausplatz Wien 28.09.2022
audio
49:52 Min.
Colegio Austriaco Mexicano - ein Audiorundgang

Am 12. April hat Franz Friedrich Altmann in Gasthaus Alte Welt seinen neuersten Turrini-Roman vorgestellt. Wie KennerInnen der österreichichen Literaturszene wissen, ist Turrini nicht der Schriftstellerkollege Peter, sondern der Hund der mehr als agilen Journalistin „Gugi“. Im Brotberuf Journalistin der Mühlviertler Nachrichten, gilt ihre wahre Leidenschaft dem Tarock-Spiel und der Aufklärung von Morden. Entsprechend turbulent und rustikal geht es daher auch diesmal zu.

Auch der mittlerweile vierte Turrini-Krimi zeichnet sich durch die spezielle Sprache die Altmann verwendet aus. So kann es durchaus passieren, dass man sich nach einiger Zeit zwar nicht mehr daran erinnert werde die/der MörderIn war, dass aber Wortspiele und Wendungen von Altmann durchaus noch durch den eigenen Kopf spu(c)ken.

Hier unser Mitschnitt.

Schreibe einen Kommentar