SHHH_SHHH_SHHH Sondersendung Kunstraum Goethestrasse xtd

Sendereihe
FROzine
  • SHHH_SHHH_SHHH Sondersendung Kunstraum Goethestrasse xtd
    44:09
audio
„Trumpismus“ in Europa und Österreich|Soziales Ehrenamt in Stadt und Land
audio
Beitrag: Gibt es den „Trumpismus“ auch in Europa und Österreich?
audio
Beitrag: "Es gibt viel zu tun in Amerika."
audio
Krieg im Jemen
audio
"Wir haben verlernt zu lächeln"
audio
Zur Zukunft der Mobilität
audio
Beitrag: Zur Zukunft der Mobilität - Wie muss sich unser Mobilitätsverhalten ändern?
audio
#itsup2us: Wege aus der Klimakrise – Podiumsdiskussion
audio
Weltempfänger: Verfassungsreferendum in Algerien
audio
"Wie die Klimakrise, sollen wir die Bildungskrise sehen"

Im September wurde die Innenstadt mit dem Geräusch „Shhh, Shhh, Shhh…“.erfüllt.

Der KunstRaum Goethestrasse xtd ludt für den Abend des 24. September zur aktiven Teilnahme am Projekt „Shhh, Shhh, Shhh…“ von Amanda Dunsmore, das im Rahmen von City of Respect konzipiert wurde, ein.

150 Radios standen zur freien Entnahme bereit. Das Geräusch Shhh, Shhh, Shhh….wurde vom 24.-30. September über Radio FRO 105 MHz im Zeitraum von 2.00 – 4.00 Uhr morgens gesendet.

Die Sondersendung von Radio FRO transportierte das Geräusch am Eröffnungabends von 22-23 Uhr über den Äther und informierte über das Projekt. Interviewausschnitte von der Künstlerin Amanda Dunsmore geben nähere Infomationen zu den geplanten Aktionen und dem Konzept. Das Interview ist auf Englisch.

Weiters hören sie Interviewausschnitte mit Wolfgang Gföllner, Mitarbeiter von „Neuland“ ( Neuland OÖ ist eine Übergangswohneinrichtung für forensisch-psychiatrische Klienten). Er erklärt die Situation von psychische kranken Straftätern in Österreich.

Die Sendung ist unterlegt mit den beruhigenden Shhh – Lauten.

Durch die Sendung begleitet Simone Boria.

Neuland: http://www.pmooe.at
KunstRaum Goethestrasse xtd Projektseite: http://www.kunstraum.at/article.php?ordner_id=4&id=239http://www.kunstraum.at/article.php?ordner_id=4&id=239

Schreibe einen Kommentar