• Audio_Stadtwache_08.04.2013_fertig
    17:27
  • MP3, 128 kbps
  • 15.99 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Kaum ein Thema polarisiert in Linz derzeit so sehr wie die sogenannte Stadtwache, der mittlerweile 30-köpfige Ordnungsdienst der Stadt. Was die einen für einen wertvollen Einsatz für die Sicherheit und Ordnung halten, werten die anderen als unnötige Geldausgabe und politisch vereinnahmtes Instrument. Der kürzlich aufgetauchte Detektivbericht über die vermeintliche mangelnde Einsatzbereitschaft der Bediensteten goss zusätzliches Öl ins Feuer. Thomas Diesenreiter (Kulturarbeiter, Künstler, politischer Aktivist und Marketing- und Kommunikationsleiter der Tabakfabrik Linz) und Markus Pühringer (Vorstandsmitglied und Gemeinderat der Grünen Linz) haben Bedenken, was die Sinnhaftigkeit des Linzer Ordnungsdienstes betrifft. Warum, das erklärten sie am Montag, den 08.04.2013 innerhalb einer Diskussionsveranstaltung im Kepler Salon.

Sarah Praschak war vor Ort.

Markus Pühringer ist Vorstandsmitglied und Gemeinderat der Grünen Linz und auch Mitglied des Aufsichtsrats der „Ordnungsdienst der Stadt Linz GmbH“, im Sicherheits- und Ordnungsausschuss, sowie im Verfassungs-, Raumplanungs- und Baurechtsausschuss des Linzer Gemeinderates.

Thomas Diesenreiter ist Kulturarbeiter, Künstler, politischer Aktivist und Marketing- und Kommunikationsleiter der Tabakfabrik Linz. 2009 hat er die „Kritische Plattform Stadtwache Linz“ initiiert und in weiterer Folge die BürgerInneninitiative „Linz braucht keine Stadtwache“ unterstützt. In mehreren Beiträgen auf seinem Blog diesenreiter.at setzt er sich kritisch mit der Motivation hinter der Stadtwache und ihrer Sinnhaftigkeit auseinander. Er hat als Teil der sechsköpfigen Steuerungsgruppe die Entwicklung des neuen Linzer Kulturentwicklungsplans mitgeleitet und ist als Experte für autonome Kulturarbeit im Vorsitz des Linzer Stadtkulturbeirats. Diesenreiter arbeitet weiters für den Verband der Freien Radios Österreichs und für das Cultural Broadcasting Archive CBA. Er hat Vorstandstätigkeiten für die Netzkunst und Netzkultur Initiative servus.at, für das KünstlerInnenkollektiv Backlab und die Lobbygruppe Kulturquartier Tabakwerke wahrgenommen. Weiters ist er auch künstlerisch im Musikbereich tätig.

Und der Gastgeber Jürgen Affenzeller ist Chef vom Dienst der Linzer „Tips“-Redaktion und arbeitet seit 2001 als Regional-Journalist bei oberösterreichischen Medien.

Am Anfang dieses Beitrages hört ihr Markus Pühringer, Vorstandsmitglied und Gemeinderat der Grünen Linz.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
12. April 2013
Veröffentlicht am:
12. April 2013
Thema:
Politik
Sprachen:
Tags:
, ,
RedakteurInnen:
Sarah Praschak