• High Life - Das Hochhaus als urbane Wohnform
    26:35
  • MP3, 320 kbps
  • 60.84 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

„Durch die steigende Notwendigkeit Staedte kompakt und ressourcenschonend zu bauen, hat europaweit in den letzten Jahren das Hochhaus als Wohnform neue Relevanz gewonnen“ lautete die Ausgangsthese zur Diskussion „High Life: das Hochhaus als urbane Wohnform – Internationale Vergleiche und Wiener Kontext“ im Az W im Rahmen der Wiener Wohnbaufestwochen 2013. Unter der Moderation von Mark Gilbert, trans_city Wien, erkundeten die Architekten Stefano Boeri, Mailand, George Wagner, Vancouver, und die in diesem Zusammenschnitt von Radio derive zu hoerenden Wiel Arets, Amsterdam, und Jean-Philippe Vassal, Paris, das urbane Potenzial von Wohnhochhaeusern: Aspekte der zunehmenden Verdichtung des urbanen Raumes, der Notwendigkeit zur nutzungsoffenen Planung sowie der Leistbarkeit und Qualitaet des Wohnens kamen bei der Diskussion ebenso zur Sprache wie die Frage der Entstehung von Urbanitaet.

Gestaltung und Sendungsverantwortung: Anne Erwand
Mitarbeit: Philipp Brugner

Musik im Beitrag: Guitar Wizards of the Future – Skyscrapers (CC-Musik)
Signation: Bernhard Gal

Erstausstrahlung: 2. April 2013, 17.30 Uhr, Radio Orange FM 94.0 (Wien)

Livestream: o94.at
Sendungsarchiv, Podcastcba.fro.at/series/1235

Weiterführende Informationen:

Wiener Wohnbaufestwochen 2013: http://www.wohnbaufestwochen.at
Architekturzentrum Wien: http://www.azw.at/event.php?event_id=1344
IG Architektur: http://www.ig-architektur.at
WAA – Wiel Arets Architects: http://www.wielaretsarchitects.com
Lacaton & Vassal Architects:  http://www.lacatonvassal.com
Stefano Boeri: http://www.stefanoboeriarchitetti.net
George Wagner: http://www.sala.ubc.ca/people/faculty/george-wagner

Information und Kontakt: www.derive.atradio@derive.at

Eine Veranstaltung von Stadt Wien und IG Architektur. Dank an das Architekturzentrum Wien für die Aufzeichnung der Veranstaltung. 

Wichtiger Hinweis: Diese Sendung fällt – wie alle vergangenen und zukünftigen Sendungen von dérive – Radio für Stadtforschung – unter die Creative Commons- Lizenz (Version 3.0). Das bedeutet, dass diese Sendung unter folgenden Bedingungen weiterverwendet werden darf:
– zur nicht-kommerziellen Nutzung
– unter Angabe der Quelle
– Inhalte dürfen nur mit Absprache der Rechteinhaber_innen/Autor_innen verändert werden

Wenn Sie Interesse daran haben, diese oder andere Sendungen von dérive – Radio für Stadtforschung weiterzuverwenden, schreiben Sie bitte ein Mail an folgende Adresse: radio@derive.at
Für weitere Informationen zu den Bedingungen der Weiterverwendung siehe: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/at/

Produziert am:
02. April 2013
Veröffentlicht am:
02. April 2013
Thema:
Politik Gesellschaftspolitik
Sprachen:
,
Tags:
, , , , , , , , , , , ,
RedakteurInnen:
Anne Erwand, Philipp Brugner
Zum Userprofil
avatar
dérive Radio für Stadtforschung
mail (at) derive.at