• apalaver_131_GeorgDriendl_20130401_128kbps_2chn_44100Hz
    55:37
  • MP3, 128 kbps
  • 50.93 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Nach Georg Driendl sind Projekte auf dem Papier und Planungen von Architekten noch nicht Architektur, – erst wenn jemand der Meinung ist, dass das, was nach dem Bauen noch übrig ist Architektur ist, dann ist das so. Georg Driendl begann seine selbstständige Tätigkeit in einer Bürogemeinschaft mit Gerhard Steixner zu Architektur, Film und Städtebau – der Zeitbegriff in der Architektur ist wenig konkret – jener im Film durch Anfang und Ende eindeutig definiert und die Stadt steht dazwischen – ist durch verschiedene Rahmenbedingen wie zB dem Wetter immer anders. Wir sprechen über das Weiterbauen aber auch die Erwartungshaltung der Auftraggeber, über den unterschätzen Einfluss von guter Bildung auf die Entstehung von Architektur. Am Beispiel der Galzigbahn in St. Anton in Tirol betrachten wir den Bau eines absoluten Prototyps in Rekordzeit und die Frage wie viele Entscheidungen des Architekten im Sinne von „Ich will“ gerechtfertigt sind.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
A Palaver Zu hören auf Orange 94.0
Produziert am:
01. April 2013
Veröffentlicht am:
01. April 2013
Thema:
Kultur Architektur
Sprachen:
RedakteurInnen:
Bernhard Frodl, David Pasek
Zum Userprofil
avatar
Bernhard Frodl
desk (at) bernhardfrodl.at
1020 Wien