• Andrea Wolfmayr und der Provinzroman "Weiße Mischung"
    59:58
  • MP3, 256 kbps
  • 109.81 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Zur Person: Andrea Wolfmayr wurde 1953 in eine oststeirische Buchhändler-Familie hineingeboren. Nach der Matura begann sie mit einem Musikstudium, wechselte dann zu Germanistik. Daneben arbeitete sie als Buchhändlerin. Die Geburt ihrer Tochter unterbrach das Studium, das sie Jahre später wieder aufnahm und 1998 mit einer Dissertation über die Farbsymbolik bei Ingeborg Bachmann und Paul Celan abschloss.  Wolfmayr war damals 45 Jahre alt und hatte neun Bücher veröffentlicht. – Dann gab es eine Zäsur: Sie wurde Nationalratsabgeordnete der ÖVP und blieb es sieben Jahre lang. Erst danach begann sie wieder zu publizieren.

Sendungsinhalt: Andrea Wolfmayr liest aus ihrem jüngsten Roman „Weiße Mischung“, erzählt von der Arbeit an diesem Buch, von fertigen Romanen, die auf die Veröffentlichung warten, und von solchen, die sie noch schreiben will.

Musik: Chat Baker: „My funny Valentine“, two original albums digitally remastered, Not Now Music 2008

Achtung: Bei Sendungsübernahme darf die Absage weggeschnitten werden!