Biomasse, Ernährung, Landwirtschaft – Wieviel ist möglich, wo liegen die Grenzen ?

Podcast
Svet je vas-Die Welt ein Dorf
  • Biomasse Ernaehrung Landwirtschaft wo liegen die Grenzen SEOI0704
    54:54
audio
51:36 Min.
Weihnachtsbazar der Waldorfschule 2016
audio
55:49 Min.
"mythen des globalen lernens"
audio
52:40 Min.
Krise und Bildung: eine Gelegenheit zur gesellschaftlichen Selbstverständigung?
audio
53:15 Min.
"Care Arbeit"
audio
50:18 Min.
Was haben Wirtschaft und Wachstum mit einem guten leben zu tun?
audio
33:59 Min.
Emmanuel Mbolela »Mein Weg von Kongo nach Europa – zwischen Widerstand, Flucht und Exil«.
audio
52:00 Min.
Feministische Ökonomie
audio
53:05 Min.
Die große Deregulierung - Auswirkungen von TTIP und ISDS
audio
52:03 Min.
"Das versäumte Leben" Zusammenhänge zwischen Geld, Gewalt und geschäftigem Getue
audio
50:21 Min.
Soziale Gleichheit, Autonomie und Gesundheit

Millionen von Menschen hungern, daneben werden Nahrungsmittel für Treibstoff verwendet. Woran liegt das? Welche Rolle spielt die Landwirtschaft in Zeiten von Peak Oil – welche Bedürfnisse kann sie decken, welche nicht? Könnte man den Nahrungsmittelbedarf der Menschen in Österreich ohne Importe decken? Sollten wir aus ökologischen Gründen vegan leben oder ist der Sonntagsbraten doch erlaubt? Was wäre eine menschengerechte Landwirtschaft für ein gutes Leben für alle? Zu diesen Fragen und noch mehr spricht Andreas Exner (ÖIE Kärnten) mit Christian Lauk, wissenschaftlichem Mitarbeiter am Institut für Soziale Ökologie der Universität Klagenfurt.“

Schreibe einen Kommentar