Dissertationsprojekt „Performanz von Körper und Geschlecht in der Body Art der jugoslawischen Neoavantgarde“

Sendereihe
vLOKALE sZÄhNE DE milchZÄHND ZEING
  • lokale_zaehne_20130318_seraina
    59:24
audio
Daniela Kickl liest aus ihren Brieferln an ihren Cousin Herbert
audio
Das Sommerloch und überhaupt Löcher
audio
Afghanistan. (K)ein Land zum Bleiben? (Diskussion)
audio
Afghanistan. (K)ein Land zum Bleiben?
audio
Ein Gespräch über soziale Wärme
audio
Mut-Willig Gnadenlose Empathie... und Simon Handle, Laurin Balthazar und dem Gärtner der Klänge
audio
Mut-Willig Gnadenlose Empathie... und Vine Alley
audio
Daniela Maria Span: Be nice or leave. Vernissage & Konzert.
audio
Vortrag: "Ein neues Marktsegment" (Olympische Spiele und andere Großevents)
audio
Wie sozial ist der Sozialstaat heute noch?

In Fortführung unserer DoktorandInnen-Reihe: im Gespräch mit Seraina Renz. Sie ist Kunsthistorikerin und arbeitet in ihrer Dissertation zum Thema: „Performanz von Körper und Geschlecht in der Body Art der jugoslawischen Neoavantgarde.“ (Arbeitstitel). Seit Januar 2013 ist sie Stipendiatin im Doktoratskolleg ‚Arts&Politics‘ der Forschungsplattform ‚politik – religion – kunst‘ an der Universität Innsbruck.

Seraina Renz (UZH Zürich)
politik religion kunst. plattform für konflikt- und kommunikationsforschung

Schreibe einen Kommentar