Demographie im Wandel – alle Gemeinden sind gefordert

Sendereihe
Brisant
  • Demographie im Wandel
    59:14
audio
Die Grünen in Regierungsverantwortung - zwischen Umweltschutz und Menschenwürde
audio
Hommage an die Corona-Fensterkonzerte in der Schillerstraße
audio
Chiapas Teil 2 – Weshalb ist Menschenrechtsbeobachtung sinnvoll und notwendig?
audio
Klima im Allgäu
audio
Das bedingungslose Grundeinkommen - Ein gutes Leben für ALLE?
audio
Die Mobilitätskrise - mehr als nur Technik
audio
Demokratie in der Krise – Krise in der Demokratie
audio
Revolution für das Klima. Warum wir eine ökosozialistische Alternative brauchen.
audio
Rettet das Dorf -
audio
LÖWIN AUF EINEM BEIN

Die demographische Entwicklung in Tirol lässt sich laut Gerlind Weber durch folgende Stichworte charakterisieren: „Schrumpfung“, „Überalterung“, „Unterjüngung“ und unausgewogenes Geschlechterverhältnis.

Was bedeutet das für die raumordnerische und gesellschaftspolitische Entwicklung Tirols?

In diesem Vortrag  weist Frau Weber auf Gefahren hin, die sich aus dieser Bevölkerungsentwicklung ergeben. Und sie geht vor allem auch auf die Fragen ein: Welche Anpassungsleistungen erfordert der demographische Wandel? Wie kann man sich rechtzeitig auf derartige Veränderungen einstellen?

Die vor kurzem emeritierte Professorin Gerlind Weber war Leiterin des Instituts für Raumplanung und Ländliche Neuordnung im Department Raum, Landschaft und Infrastruktur, auf der Universität für Bodenkultur Wien.

Schreibe einen Kommentar