• Ethnoskop_28_02_2013_On.Tour
    60:00
  • MP3, 256 kbps
  • 109.87 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Unter das Ethnoskop wird eine fertiggestellte Studie in Europäischer Ethnologie gelegt. MA Jenny Illing hat über das Leben „on tour“ von Musiker_innen geforscht. Was bedeutet Mobilität im Tourbusiness? Wie gehen Musiker_innen mit dem ständigen Unterwegssein und Prekariat um? Und was heißt eigentlich „Zuhause“? Bands wie Friska Viljor, Anajo, Young Rebel Set, In-Flight Safety und der Rapkünstler Bleubird erzählen von ihrem Tourleben auch gleich selbst: vom Abfahren und Ankommen, von Strapazen und Erfolgen, von Routinen und Strategien um Arbeit, Freizeit, Wunschberuf und soziale Beziehungen unter einen Hut zu bringen.

Links:  BleubirdIn-Flight SafetyAnajoYoung Rebel SetFriska Viljor,Turner CodyHymn For Her

Literaturtipps:

Illing, Jenny (2012). Temporäre Lebenswelten – On Tour. Eine volkskundlich-kulturwissenschaftliche Analyse zur Mobilität von Berufsmusiker-innen. Innsbruck.

Bender, Hilmar (2006). Die Schönheit der Chance. Tage mit Tomte auf Tour. Bremen.

Nagel (2009): Wo die wilden Maden Graben. Mainz.

Rolshoven, Johanna et al. (Hg.) (2009): Multilokalität und Mobilität. In: Informationen zur Raumentwicklung Heft 1/2: Multilokales Wohnen. Gabriele Sturm et al. (Hg.). Bonn. Johanna Rolshoven Uni Graz

Löfgren, Orvar (1995): Leben im Transit? Identitäten und Territorialitäten in historischer Perspektive. In: Historische Anthropologie 3, 349-369.

Sennett, Richard (2008): Der flexible Mensch. Die Kultur des neuen Kapitalismus. Berlin