• Neues Denken-04_Eidenberger_CBA_45-27
    45:27
  • MP3, 320 kbps
  • 104.04 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Teil 4

Die Selbstsicht des Menschen und seine „Seele“

Im vierten Teil geht es um die Selbstsicht des Menschen. Dabei kommt man unweigerlich auf den Begriff der „Seele“. Bereits die griechischen Philosophen sprechen von einer Seele.

Mag. Eidenberger stellt seine Definition der Seele vor: die Seele ist die Summe aller Beziehungen. Weiters geht er auf den Begriff der Weltseele ein, von Platon ausgehend. Die Psychoanalyse des 20. Jahrhunderts verstärkt und verändert mit Sigmund Freud den Blick auf die Seele. „Der Mensch ist ein Sinnsucher“ – mit diesem Ausspruch von Viktor Frankl schließt diese Sendung.

 

Zur Sendereihe

„Neues denken“ – „neues Denken“: Wo sind die Ursprünge des europäischen Denkens zu sehen und was an Gedanken kehrt zyklisch immer wieder und was ist wirklich neu?

Wie weit lernt der Mensch aber – auch die Menschheit- aus seiner beziehungsweise ihrer Vergangenheit? In fünf Sendungen führt uns Mag. Josef Eidenberger im Gespräch mit Eva Schermann zu diesem Thema durch die Geschichte der Philosophie und des menschlichen Denkens. Mag. Josef Eidenberger unterrichtete bis zu seiner Pensionierung am Freistädter Gymnasium Philosophie.