• plattform migration villach _ erol yildiz SEFD1212
    22:24
  • MP3, 128 kbps
  • 20.51 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Gestern Abend lud die Plattform Migration Villach zum 1. Kärntner Migrationsgespräch in die Mediathek der AK Villach/Beljak. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion wurde das Thema „Migration und Stadt“ verhandelt. Mittlerweile jede dritte Lebensgeschichte in größeren Städten – Villach ist derzeit die siebtgrößte Stadt Österreichs – ist eine Migrationsgeschichte. Oder eine Geschichte der Mobilität, wie Erol Yildiz betonte, der, der Diskussion vorangehend, einen Vortrag über „Migration und Stadt heute und in Zukunft“ hielt. Erol Yildiz ist Univ.-Professor für Interkulturelle Bildung an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt/Celovc. Seine Mobilitätsgeschichte führte ihn von seinem Geburtsland Türkei über die Großstadt Köln nach Kärnten/Koroška. Im folgenden ein Gespräch mit Erol Yildiz, und der Frage nach einer adäquaten Begrifflichkeit im Bereich der Migrationsforschung.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
12. Dezember 2012
Veröffentlicht am:
19. Februar 2013
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
, , , ,
RedakteurInnen:
David Guttner
Zum Userprofil
avatar
radio Agora 105,5
music (at) agora.at
9020 klagenfurt