• Netwatcher_20130215
    60:14
  • MP3, 256 kbps
  • 110.3 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Utl.: Gängige Irrtümer bei der automatischen Autorenidentifizierung

 

Der Vortrag setzt sich kritisch mit den theoretischen Grundlagen der automatischen Autorenidentifizierung auseinander und diskutiert datenschutzrechtliche und ethische Fragen, die bei der Erhebung und Verwendung linguistischer Profile auftreten.

Weil Cyberkriminelle keine Fingerabdrücke hinterlassen, suchen Strafverfolgungsbehörden nach anderen Mitteln zur Identifizierung von Personen. Als vielversprechende Methode, die Identität anonymer Schreiberinnen und Schreibern aufzudecken, erscheint ihnen die Analyse ihres „writeprints“ (linguistischer Fingerabdruck). Beim linguistischen Fingerabdruck handelt es sich in der Vorstellung von Sicherheitsinformatikern um ein unveränderliches, den Schreibenden nicht bewusstes Set an sprachlichen Merkmalen, das den Stil aller Texte eines Autors prägt. In meinem Vortrag möchte ich aus sprachwissenschaftlicher Perspektive Einwände gegen das Konzept des linguistischen Fingerabdrucks formulieren und den vollmundigen Versprechen der sog. Sicherheitsinformatik eine fundierte Einschätzung über Möglichkeiten und Grenzen der automatischen Autorenerkennung entgegensetzen. Dies soll anhand einer exemplarischen Autorschaftsanalyse zu den Texten der „militanten gruppe“ illustriert werden. Zuletzt möchte ich datenschutzrechtliche und ethische Fragen der automatischen Autorenerkennung zur Diskussion stellen: Wo sind die Grenzen des Einsatzes linguistisch-forensischer Methoden? Welche Beweiskraft haben sie vor Gericht? Sollte die Erhebung und Speicherung linguistischer Profile datenschutzrechtlich begrenzt werden?

Redner: Joachim Scharloth
EventID: 5062
Event: Datenspuren 2012 des Chaos Computer Clubs Dresden [C3D2]
Ort: Kulturzentrum Scheune; Alaunstraße 36-40; 01099 Dresden; Deutschland
Sprache: deutsch
Beginn: 13.10.2012 16:15:00 +01:00
Lizenz: CC-by-nc-sa

Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=x7WQujNAXqY

 

Playlist / Bonustrack:

– Jonny König – Stoiber On Drums
– Amoraboy – Maroon 5 vs Kylie Minogue – Got to be Jagger
– Amoraboy – Amymagine
– Kurt Razelli – Fischers Opernball Song
– DJ Schmolli – Let It Be Liebe.Fertig. (2013)

Bonustrack:

– mashup-germany – riddle auf zwei beinen