Die Plakative Meinungsfreiheit…vom kommen und verschwinden

Sendereihe
Werkstatt-Radio
  • Die Plakative Meinungsfreiheit
    60:01
audio
Kampfbegriff politischer Islam
audio
Wann lehnt ihr euch endlich auf!
audio
Stopp der Bahnhofsautobahn!
audio
Zur normativen Ordnung, die passende Droge für Kind und Erwachsene
audio
Sozialhilfegesetz neu, statt Mindestsicherung, damit Arme, Ärmer werden!
audio
Österreich-Brasilien, eine differente Beziehung mit unterschiedlich gleichen Systemen
audio
Wer profitiert von der praktizierten Raum(un)ordnung? Am Beispiel Haid-Ansfelden.
audio
Mit 5G im Kampf um profitable Netze und ungeteilte Macht
audio
Arbeitslosengeld rauf auf 80%, sofort!
audio
Corona Krise oder doch systematische Krise

Freie Kulturvereine, Politisch Andersdenkende und der vielgerühmte Souverän, haben selbiges Recht auf freie Meinungsäußerung der Plakativer Art, wie Hochsubventionierte Kultursupermärkte und Querkapitalisierte Politikschubladen  bleckender Zähne Herrschaftlicher Ausrichtung. Der jeweilige Stand der  Entwickelten Demokratie ist an der Möglichkeit einer  freien Meinungsäußerung außerhalb Kapitalorientierter  Interessensphären  abzulesen. Dem Jahrzehntelangen Zuwachs an kostengünstiger  Plakativer freier Meinungsäußerung, steht ein Restriktives Abnehmen des freien öffentlichen Plakativen Meinungsaustausches seit einigen  Jahren innerhalb Österreichs  gegenüber.   Wir versuchen eine  Bestandsaufname,  der Plakativen Kunst bis zur Verdrängungskunst der freien Plakativen Meinungsäußerung.

Schreibe einen Kommentar