• 2013.01.20_1700.10-1800.00__stadthistorische
    59:42
  • MP3, 192 kbps
  • 82 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Am 20.01.2013 (Teil 4/4 der Sendereihe) möchte ich Bilanz ziehen. Vier Monate war die Ausstellung zu sehen und hat unterschiedlichste Kommentare von Besucher_innen hervorgebracht. Zum Abschluss der Ausstellung hatten wir zu einem Kolloquium in das NORDICO Stadtmuseum eingeladen. Drei Expert/innen waren eingeladen eine Einschätzung zum Thema „Bauten und ihre Namen. Positionen aus Architekturgeschichte, Denkmalpflege und zeitgenössischer Kunst“ vorzutragen. Die Landeskonservatorin von Oberösterreich Dr. Ulrike Knall-Brskovsky sprach über den NS-Siedlungsbau in der Denkmalpflege, die Hamburger Zeithistorikerin Dr. Sylvia Necker lieferte einen Beitrag zum Thema „Was wir alles nicht wissen. Zur Erforschung der ,Hitlerbauten‘ in Linz, und zum Abschluss referierte Prof. Hubert Lobnig, Abt. Experimentelle Gestaltung der Kunstuniversität Linz, über „Erinnerung, Kennzeichnung und Dokumentation. Umgangsstrategien mit historischen Orten in der zeitgenössischen Kunst“. Aus allen drei Vorträgen sind Auszüge in der Sendung zu hören.

Produziert am:
20. Januar 2013
Veröffentlicht am:
07. Februar 2013
Thema:
Kultur Architektur
Sprachen:
Tags:
, , ,
RedakteurInnen:
Sylvia Necker
Zum Userprofil
avatar
Sabina Köfler
sabina.koefler (at) fro.at
4020 Linz