• Frauen gesucht! Aufruf zur Teilnahme an Studie in Oö
    01:53
  • MP3, 128 kbps
  • 1.73 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Interviewpartnerinnen gesucht (bis September 2008!)

Wie Gewalt gegen Frauen schon im Vorfeld verhindern? Wie Gewalt endgültig und nachhaltig beenden?
Um diesen entscheidenden Fragen auf den Grund zu gehen haben das Frauenreferat und die Sozialabteilung des Landes Oö das Forscherinnen-Team des Instituts Social Change mit der Erstellung einer qualitativen Studie zur Analyse des Präventionssystems für von familiärer Gewalt betroffene Frauen in OÖ beauftragt. Im Mittelpunkt stehen dabei die Erkenntnisse und Erfahrungen von ehemals von familiärer Gewalt betroffenen Frauen: Was ist/war aus Sicht der betroffenen Frauen die Ursache der Gewalttätigkeit des Täters, wie haben sie rückblickend die Gewalt erlebt und als solche benannt und welche Rolle haben die sozialen Netze einerseits und unterstützende – sowohl staatliche als auch unabhängige – Angebote und Einrichtungen andererseits gespielt? Thematisiert wird aber auch, auf welche Schwierigkeiten die Frauen nach der Krise (z.B. nach Aufenthalt im Frauenhaus) getroffen sind.

In Form von Einzelinterviews, aber auch über das Sammeln von Daten mittels Fragebögen, soll am Ende der Studie ein alle Präventionsbereiche umfassender Empfehlungskatalog für das Land Oberösterreich stehen.

Näheres über die Studie finden Sie im Internet unter: www.social-change.eu

Wenn Sie Gewalt durch eine nahe stehende Person erfahren haben und in Oberösterreich leben, ersuchen wir Sie sich an unserer Studie zu beteiligen. Ihre Erfahrungen sollen dabei helfen, das Unterstützungsangebot des Landes Oberösterreich zu verbessern, damit Misshandlungen von Frauen möglichst verhindert bzw. frühzeitig beendet werden können.

Ihre Informationen werden vertraulich behandelt, Sie können gerne auch anonym bleiben.

Schreiben Sie uns an studie@aon.at oder rufen Sie uns unter 0650-6301968 an.

Eine ganze Radiosendung zur Studie finden Sie in diesem Archiv unter dem Titel „Hinter verschlossenen Türen“.

Eine Sendung der Redaktion „Radio mit Leichtigkeit“ .
www.frauenforum-salzkammergut.at